Verarbeite Deine Erfahrungen mit dieser Visualisierung-Technik



Mit dieser Visualisierung stärkst Du Deine Fähigkeit, Vergangenes und Gefühle zu verarbeiten.


Wenn uns schwierige Erfahrungen noch nachhängen und belasten, dann sagen wir oft „das liegt mir schwer im Magen“. Und oft fühlt es sich auch genau so an: Wie ein schwerer Klumpen irgendwo im Bauch …


Tatsächlich müssen wir auch Erfahrungen gut verdauen, damit wir das Wertvolle daraus behalten und den Rest loslassen können.


Im Yoga sagt man, dass der Sitz der körperlichen Verdauung, also Magen und Darm auch der Sitz der emotionalen Verarbeitung ist. Hier finden auch alle wichtigen Transformationsprozesse statt. Die Energie, die hier zu Hause ist, bewegt sich laut Yoga wie eine Spirale. Sie wird „Samana Vayu“ genannt – die „in der Mitte stehende“ Energie.


Genau so verarbeiten wir auch belastende Erfahrungen Spiralen-förmig:


Scheinbar kommen uns immer wieder die selben Dinge hoch und wir meinen, uns im Kreis zu bewegen, aber in Wirklichkeit sind es andere Schichten des Themas und irgendwann fühlen wir, dass alles verarbeitet ist.


Das heißt, besonders, wenn Du gerade in einer Phase bist, in der sich viel verändert oder Du zum Beispiel noch recht frisch eine Trennung oder einen schwierigen Jobwechsel hinter Dir hast, hilft Dir die Verbindung zu dieser Energie


Tu Dir selbst etwas Gutes und unterstütze den Verarbeitungsprozess mit dieser Visualisierung.


Was Du visualisierst:


Setze Dich so hin, dass Du eine Weile entspannt so bleiben kannst. (Du kannst Dich ruhig auch anlehnen, solange Dein Rücken aufrecht ist dabei).


Jetzt lege eine Hand auf Deinen Bauch und spüre, wie der Atem hier die Bauchdecke bewegt.


Gehe jetzt innerlich zu der Erfahrung oder dem Gefühl, das Du noch mit Dir herumschleppst. Wie fühlt es sich im Körper an? Ist es vielleicht auch im Bauch spürbar? Oder woanders?


Bleibe eine Weile liebevoll dabei, alles zu beobachten, was an Empfindungen auftaucht.


Dann stelle Dir in Deinem Bauchraum ein angenehmes, warmes Licht vor. Dieses Licht bewegt sich jetzt wie eine Spirale in Deinem Bauch ungefähr auf Höhe des Bauchnabels.


Stell Dir vor, wie diese Spirale aus Licht Dir hilft auf allen Ebenen zu verdauen …


Nach einer Weile lass diese Vorstellung wieder ziehen. Spüre nach … Du kannst darauf vertrauen, dass diese Visualisierung nachwirkt und Dich auch über die Meditationszeit hinaus unterstützt.


Nimm einen tiefen Atemzug und komme wieder ganz im hier und jetzt an.